Baustellenabsicherungen

Unter dem allgemeinen Begriff "Baustellenabsperrung" fallen alle Maßnahmen, die zum Sichern einer vorĂŒbergehenden Gefahrenstelle gehören, die allgemein zugĂ€nglich ist. Diese Gefahrenstelle muss nicht immer unbedingt aufgrund eines Bauprojekts vorliegen. Es kann auch zahlreiche andere GrĂŒnde fĂŒr eine temporĂ€re Absperrung und Sicherung eines Bereiches im öffentlichen Raum geben. Baustellenabsicherung können Sie kostengĂŒnstig hier ĂŒber klickrent mieten. Baustellenabsicherung & Baustellenabsperrung mieten Sie auf klickrent von unserem großen Partnernetzwerk.

Produkte

Baustellenabsperrung mieten

Ob Absperrgitter, Baustellenkameras oder Holz- oder MetallbauzĂ€une: Baustellen mĂŒssen ordnungsgemĂ€ĂŸ gesichert sein, damit es nicht zu UnfĂ€llen kommt. Je nach GrĂ¶ĂŸe und örtlicher Lage des Bauprojekts sind unterschiedliche Baustellenabsperrung erforderlich, die Sie hier mieten können.

Bei Straßenbauarbeiten muss die Verkehrssicherung gewĂ€hrleistet werden. Bei einem Hausbau reicht jedoch oft die Absperrung des GrundstĂŒcks durch einen Metallbauzaun oder einen Holzbauzaun sowie die Überwachung durch eine Sicherheitskamera. FĂŒr kleinere Bauprojekte wird die benötigten Baustellenabsperrung kostengĂŒnstig von einer Vermietung angeboten – beispielsweise von Zeppelin Rental. Diese Produkte finden Sie hier aufgelistet zum mieten. Auch Baustellenkameras von Herstellern wie BauWatch können bequem zeitweise angemietet werden.

Baustellenabsicherung mieten

FĂŒr einen zeitlich begrenzten Einsatz lohnt es sich, Elemente zur Baustellenabsicherung, wie ein Bauzaun oder ein Absperrgitter zu mieten. Über eine Mietanfrage bei den Partnern von klickrent können Sie auch kurzfristig das gewĂŒnschte Equipment mieten. Wir bieten Ihnen die Vermittlung eines ortsnahen Anbieters, welcher auch alle unsere Anforderungen rund um einen kundenfreundlichen Service anbietet. Mit jedem unserer handverlesenen Vermieter haben Sie eine Rundum-Lösung, bei der keine Fragen offen bleiben. Nachdem Sie sich auf klickrent registriert und angemeldet haben können Sie direkt die gewĂŒnschte Baustellenabsucherung mieten.

Baustellenabsicherungen: Ausstattung und Einsatzgebiete

Bauherren oder Veranstalter sind verantwortlich dafĂŒr, geeignete Maßnahmen zur Baustellensicherung, Verkehrsabsicherung, Industriesicherung oder zur Sicherung von Events zu ergreifen. Mit der richtigen Absperrtechnik kann ein Areal hinreichend abgesichert werden. Mobile ZĂ€une mit SchlupftĂŒr oder Toranlage sowie geschlossene HolzbauzĂ€une dienen vor allem dazu, unbefugten Personen den Zutritt zu verwehren und schĂŒtzen somit vor DiebstĂ€hlen. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, ist es sinnvoll, ein BaugelĂ€nde per Kamera zu ĂŒberwachen – die Aufzeichnungen dokumentieren zudem den Baufortschritt.

Absperrgitter und AbsperrbĂ€nder, Leitkegel, Sicherheitsbaken, Schachtabsperrungen oder WarnzĂ€une kommen eher dort zum Einsatz, wo Passanten, Kinder, Autofahrer, Veranstaltungsteilnehmer und Bauarbeiter vor potentiellen Gefahrenquellen geschĂŒtzt werden mĂŒssen. In Kombination mit Warnhinweisen, Verkehrszeichen, Baustellenwarnleuchten und anderen Sicherheitsbeleuchtungen kann ein deutlich sichtbare Abgrenzung zu der Gefahrenzone (zum Beispiel fehlende Gullideckel, Baugruben und Baustellenlöcher, BaugerĂŒste oder Lagerstellen von gefĂ€hrlichen Baustoffen) erreicht werden.

Bei den Partnern von klickrent finden Sie verschiedene Absicherungen, die Sie auch kurzfristig mieten können. Dazu gehören Sicherheitskameras mit einem Überwachungsradius von bis zu 100 Metern und einer Stativhöhe von bis zu sechs Metern, sowie Gitter, Metallbau- und HolzzĂ€une mit einer LĂ€nge zwischen 1.200 und 3.454 Millimetern und einer Höhe zwischen 1.100 und 2.400 Millimetern. Eingesetzt werden Absperrungen und andere Absicherungssysteme auf Baustellen, in der Verkehrstechnik und im Straßenbau sowie bei Erdarbeiten und Baumarbeiten. Insbesondere bei Sportevents, Messen, Konzerten und Großveranstaltungen aller Art mĂŒssen Absperrungen schnell auf- und abgebaut werden können.

Baustellenabsperrung

Eine vollstĂ€ndige Baustellenabsperrung beinhaltet stets aktive und passive Elemente. Aktive Elemente sind physische Barrieren, die das Betreten einer Gefahrenstelle verhindern. Dies sind ZĂ€une, Deckel, StellwĂ€nde, Einhausungen, GelĂ€nder, Sperren, Baken, Schranken und vieles mehr. Passive Elemente sind Schilder und Leuchtsignale. Unter gewissen UmstĂ€nden kann das Aufstellen von Warnschildern bereits genĂŒgen. Wenn aber aktive Elemente benötigt werden, schließt das auch immer den Einsatz von passiven Elementen der Baustellenabsperrung mit ein.